Oct 2, 2014

Marionettentheater zu Gast


Frantalu ist ein Marionettentheater, bestehend aus Ines Lange und Frank Mattis und natürlich den Marionetten. Am 02.12.2014 war die Villa blau bis in den letzten Winkel besetzt, alle kleinen und auch ein paar große Zuschauer schauten gebannt zur großen Bühne. Dort plante der böse Wolf zusammen mit dem bösen Fuchs ein Küken auszubrüten, um es dann anschließend zu fressen. Als das Küken schlüpfte, fiel sein erster Blick auf den bösen Wolf und voller Begeisterung rief es "Mama ?", und dann "Papa!". Gerührt vernahm der Wolf, dass er auf einmal einen kleinen Sohn hatte, und er liebte ihn sofort heiß und innig. Er zog los, um Würmer für ihn zu sammeln, um ihn damit zu füttern.

Aber da gab es ja noch den bösen Fuchs, der das Küken fressen wollte. Da hatte er die Rechnung aber nicht mit dem Wolf gemacht, der seinen Sohn rechzeitig befreite und den bösen Fuchs verjagte.

Am Ende konnte der Wolf fast so fliegen wie sein Sohn es ihm vormachte, und, wenn er noch weiterübt, klappt es bestimmt bald richtig.

Die Zuschauer waren begeistert und konnten anschließend die Marionetten noch aus der Nähe anschauen und anfassen.

Es war ein toller Nachmittag. Danke an Frantalu und Christine, die mit ihrer Spende dazu beigetragen hat.