Dec 30, 2010

Turbulenter Jahresabschluss 2010


Große Turbulenzen gab es im Dezember durch etliche aufregende Ereignisse.

Passend zur Adventszeit: das 'Peace'-Symbol für Frieden ist offenbar immer noch beliebt. Am 1.Dezember fand die zweite Kettenbastelaktion an der Schule Sterntalerstraße statt, mehr dazu am Ende des Artikels vom 17.November.

Wenige Tage später, am 6.12. sang unsere Akkordeon spielende Mitarbeiterin Regina Richter bei der Nikolausfeier mit den Kindern viele Ohrwürmer für diese Jahreszeit (Bild anklicken für Kostprobe). Die bunten Teller mit Naschzeug, Nüssen, Mandarinen und Äpfeln waren danach schnell weggeputzt...

Während dieser Tage bereiteten sich auch rund 40 Tae Kwon Do-Kinder mit ihrem Trainer Oscar an den beteiligten Schulen intensiv auf ihre Gürtelprüfung am 15.Dezember vor. Traditionell findet diese in der Aula der Schule Steinadlerweg statt. Diesmal waren 1 Rotgürtel (Kup 4 - Melisa Comart) und 3 Blaurote (Kup 5 - Natalie Quiring, Elvin Sinanovich und Clara Walizada) dabei. Diese Kinder sind inzwischen auch an der Spitze des Hamburger Kaders, gerade mal zehn und elf Jahre alt. Es gab außerdem: 5x Kup 6, 8x Kup 7, 4x Kup 8, 5x Kup 9 und 9x Kup 10. Tolle Leistung!!! (Für das Gruppenfoto der Prüflinge und Prüfer auf das Bild klicken)

Gleich am 16.Dezember erneut große Aufregung: die Schule fiel hamburgweit aus wegen Schnee und befürchtetem Verkehrschaos. Ausgerechnet an dem Tag, an dem die HoGs zum Weihnachtsmärchen "Pippi feiert Geburtstag" fahren wollten! Der Busunternehmer Helmut Wenzel sah das gelassener. Nach einer Telefonaktion am Morgen gab es daher genug Entschlossene, die mitkommen wollten. Er beförderte uns kostenlos und brachte ab Sterntalerschulhof alle wohlbehalten zum St.Pauli-Theater hin- und auch wieder zurück. Die Kinderzahl war zwar geschrumpft, aber der Mut wurde belohnt durch viel Spaß auf der Reise und im Theater mit einer sehr dynamischen Pippivorstellung, die das Publikum miteinbezog (wie man sieht :-). Ein blinder Passagier war außerdem an Bord gelangt und hatte für einen ganz anderen Polizeieinsatz gesorgt, nämlich falschen Alarm. Er war wohlauf und bester Dinge. Brezeln mit Butter und Tee sorgten in der Pause für Stärkung zwischendurch. Unser ganz besonderer Dank nochmals an Helmut Wenzel und Gisela Demuth-Reincke für diesen unvergesslichen Ausflug mit Hindernissen!!!

Am 17.Dezember wurde dann nach langer Suche und Vorbereitung endlich der Ballettspiegel an die Schule Stengelestraße geliefert, der dort im ehemaligen Musikraum der Schule Hermannstal künftig auf 6 m Breite ein ganz neues Tanzgefühl ermöglicht und dem Training neuen Schwung verleihen wird. Elegant wie immer schwang sich Montags drauf dann Ballettlehrerin Renata beim Zuschneiden der Rückwand für den Spiegel auf die großen Platten, um Uli Nehls beim Zerlegen zu helfen... Im 2.Schulhalbjahr ab Februar 2011 soll die Installation abgeschlossen sein. Endlich! Die Mittel dafür kamen vom Verfügungsfonds 'Schau nach Osten', dem wir an dieser Stelle schon heute dafür herzlich danken.

Gleich am selben Abend des 17.12. ging es weiter mit dem HoGs-& JuZ-Team-Weihnachtsessen im Kulturpalast. Zusammen mit den Kollegen vom Jugendzentrum Horner Geest e.V. gab es die seltene Gelegenheit, dass sich die verschiedenen Kursleiter und Mitarbeitenden sehen, austauschen und zusammen ein erfolgreiches Jahr feiern konnten - auch wenn wir nicht komplett anwesend waren. Frau Grant reichte Herrn Kilickaya (dem Leiter des JuZ, unseres Trägervereins) bei dieser Gelegenheit eine Urkunde der Dr.E.A.Langner-Stiftung mit einer Belobigung für die HoGsmittkids weiter: "Für das vorbildliche Engagement, vielfältige Angebote im Bereich Kultur und Bildung für Kinder und Jugendliche zu gestalten, künstlerisches Potential zu erkennen und somit kulturelles Schaffen von und mit Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen (...)" Großes Lob auch an die Küche vom Lokal 'Schreber's'! Das Weihnachtsessen hat allen ausgesprochen gut geschmeckt.

Montag, 20.12. dann die HoGs-Weihnachtsfeier an der Schule Sterntalerstraße, der einstweilige Höhepunkt des Organisationstalentes unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Gisela Demuth-Reincke und ihrer Tochter: der Besuch des Schauspielers Adam Bousdoukos (Hauptdarsteller in Fatih Akin's Soulkitchen).  Er erschien ganz unauffällig, sozusagen inkognito und las den Kindern internationale Weihnachtsmärchen vor (Bild anklicken für kurzes Video), staunte über ihre Sangesfreude, so wie die Kinder später über die Bescherung, von der jeder ein begehrenswertes Teil für sich nach Hause mitnehmen konnte. Dass sich Weihnachten allerdings nicht nur um Geschenke dreht, hatten die vorgelesenen Geschichten deutlich gemacht.

Auch an der Schule Stengelestraße wurde eine kleine HoGs-Weihnachtsfeier veranstaltet, ausgeführt von  Ballettlehrerin Renata Machola-Najs mit ca 20 Kindern - leider ohne Fotos.

Am letzten Schultag, 22.12. an der Schule Sterntalerstraße hatten im Rahmen der Abschlußfeier dann auch die beiden Folkloretanzgruppen der HoGsmittkids Gelegenheit für einen Auftritt. Trainer Günter Klose tanzte munter mit und freute sich mit den Kindern über den Applaus.


Jetzt hätte es eigentlich endlich mit den Ferien losgehen können....

Aber Nein - da wartete noch ein Schreiben, das Frau Grant davor noch dringend auf den Weg bringen musste.
Die gute Nachricht: Wir werden - sobald das neue Gesetz umgesetzt wird - höchstwahrscheinlich die sogenannten "Bildungsgutscheine" nach § 6a Bundeskindergeldgesetz für unsere Angebote entgegennehmen dürfen. Dabei können Aufwendungen der leistungsberechtigten Kinder und Jungendlichen für
- Mitgliedsbeiträge in den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Geselligkeit,
- Unterricht in künstlerischen Fächern (z.B. Musikunterricht) und vergleichbare , angeleitete Aktivitäten der kulturellen Bildung und

- die Teilhabe an Freizeiten
bis in Höhe von 10€ im Monat bezuschusst werden.

Das ist eine große Entlastung für so manche Familie und auch für unsere Arbeit förderlich. Mehr darüber in unserem nächsten Elternbrief für das 2.Schulhalbjahr Ende Januar.

Also, freuen wir uns auf die Neuerungen im kommenden Jahr, auf gute Gesundheit und ein glückliches Händchen für 100% liebenswerte Kinder und erstklassige Mitarbeitende. Ein RIESENGROSSES DANKESCHÖN nochmals an alle, die mit uns in Kontakt waren und uns unterstützten.

Auf Wiedersehen in 2011!